HEMS Logo

Heinrich-Emanuel-Merck-Schule Darmstadt

Konflktlösung

  • Jeder kann mit anderen in Konflikt geraten und braucht vielleicht Hilfe.
  • Jeder sollte eine Chance erhalten aus Fehlern zu lernen.
  • Jeder möchte fair behandelt werden.
  • Keiner sollte in eine Situation geraten, die zur Ächtung und Ausgrenzung führt.

 

Die Frage ist nun, wie wir produktiv mit Konflikten umgehen können.

An der Heinrich-Emanuel-Merck-Schule haben wir Konfliktlösungsmodelle entwickelt. Ziel ist es, Konflikte möglichst da  zu lösen, wo sie entstanden sind. Gelingt dies nicht, halten wir uns an ein Stufenverfahren.

 

Hier ein Beispiel ... 

Konflikte zwischen Lehrern und Schülern

Verfahren zur Konfliktlösung - Vorbereitung eines Gesprächs:

  • Was ist meine Beobachtung?
  • Wie geht es mir im Konflikt?
  • Was wünsche ich mir?
  • Wie könnte eine Lösung aussehen?

 

Lehrer und Schüler vereinbaren ein Gespräch:

  • Der Konflikt wird in Form von Ich- Botschaften angesprochen. Beide Parteien haben die Möglichkeit, ihre Sicht der Situation darzustellen. Es werden Lösungsvorstellungen erarbeitet und Vereinbarungen getroffen.
  • Bei grobem Verstoß gegen geltendes Recht oder die Schulordnung wird die Schulleitung eingeschaltet, es erfolgen administrative Maßnahmen.

 

Der Konflikt lässt sich im Gespräch nicht lösen:

  • Klärung der jeweils eigenen Situation in der spezifischen Rolle: Der Schüler holt sich Beratung zum Beispiel bei einem Mitschüler, dem SV- Lehrer oder einem anderen Lehrer.
  • Der Lehrer holt sich Beratung bei einem Kollegen, beim Beratungslehrer, in einer Supervision, in der kollegialen Beratungsgruppe.

 

Es findet erneut ein Gespräch zwischen den Konfliktpartnern statt:

  • Bei dem Erarbeiten von Lösungen und Vereinbarungen ist es günstig an das Gewinner - Gewinner Prinzip zu denken, so dass jeder sein Gesicht gewahrt sieht und die Zielvorstellungen von beiden Seiten akzeptiert werden können.

 

Ist der Konflikt weiterhin nicht gelöst:

  • Ein von beiden Seiten akzeptierter „Mediator" wird zum gemeinsamen Gespräch eingeladen.

 

Der Konflikt ist weiterhin nicht gelöst:

  • Sind administrative Maßnahmen notwendig? Müssen rechtliche Schritte eingeleitet werden?
  • Ein Gespräch mit Vertretern der Institution: Schulleitung, Schulamt bringt vielleicht weitere Klärung.